+49 89 871 81 081 info@fitsteps-tt.com

Sportmassage in Krailling & Hausbesuche

Effektive und professionelle Sportmassage in Krailling oder als Hausbesuch (Hausbesuche für privat Versicherte und selbstzahlende Patienten).


Wie wirkt die Sportmassage auf den Körper?

Die Sportmassage hat folgende Wirkprinzipien:

  1. Zum einen hat sie mechanische Effekte.
  2. Sie wirkt ebenso auf die innere Physiologie des Körpers, den sogenannten biochemischen Effekt.
  3. Auf die Grundspannung der Muskulatur wirkt sie Tonus regulierend.
  4. Auf letzter Ebene hat sie Einfluss auf die Psyche.

Mechanische Effekte:

  • Die Sportmassage löst Verklebungen zwischen mehreren Gewebsschichten.
  • Krankhafte Crosslinks nach Traumata können gelöst werden.
  • Das Gewebe profitiert mit einer erhöhten Durchblutung.
  • Gewebswasser, die sogenannte Lymphe, wird durch die Sportmassage besser abtransportiert.
  • Dadurch erhöht sich die Ausscheidung von Stoffwechselabfallprodukten.
  • Das Gewebe wird besser mit Nährstoffen versorgt.

Biochemische Wirkungen:

  • Stimulation von Patcini-Körperchen (Rezeptoren in der Muskulatur), wodurch Schmerzen reduziert werden können.
  • Die Rezeptoren in der Gelenkkapsel werden stimuliert, was auch schmerzhemmend wirken kann.
  • Endorphine (opiatähnliche Hormone) werden freigesetzt, wodurch Schmerzen gehemmt werden können.
  • Serotonin wird ausgeschüttet. Es wirkt antidepressiv, antriebssteigernd und löst Angstzustände.

Tonusregulierende Effekte:

  • Es kann zur Tonus-Steigerung angewandt werden.
  • Es kann zur Tonus-Minderung angewandt werden.

Psychische Auswirkungen:

  • Entspannung
  • Abbau von Stressgefühlen

Welche Techniken werden bei einer Sportmassage genutzt?

Die Grundtechniken einer Sportmassage sind folgende:​

  • Die Streichungen (Effleurage)
  • Die Knetungen (Pétrissage)
  • Die Reibungen (Friktion)
  • Die Klopfungen (Tapotements)

Sonderformen der Sportmassage sind:

  • Die Klatschungen
  • Die Hackungen
  • Die Vibration
  • Die Funktionsmassagen bzw. Dehnungsgriffe

Für welche Personen ist die Sportmassage geeignet?

Ziele der Sportmassage sind generell:

  • Schmerzlinderung
  • Reduzierung des Tonus
  • Steigerung des Tonus
  • Durchblutungsförderung
  • Verbesserung der Lymphzirkulation
  • Mobilisation der verschiedenen Gewebeschichten und -strukturen

Sportmassagen können unterschieden werden durch:

  • Trainingsmassagen
  • Wettkampfvorbereitungsmassagen
  • Wettkampfnachbereitungsmassagen
  • Regenerationsmassagen

Für welche Personen ist die Sportmassage nicht geeignet?

Absolute Kontraindikationen der Sportmassage sind:​

Vaskuläre Erkrankungen:

  • Die akute Thrombose
  • Die Thrombophlebitis
  • Arterielle Durchblutungsstörungen
  • PAVK
  • Herzinfarkt
  • Lymphangitis
  • Dekompensierte Herzinsuffizienz

Erkrankungen der Haut: 

  • Offene Wunden
  • Infektionen
  • Tumore

Akute Verletzungen (in den ersten zwei bis drei Tagen nach der Verletzung):

  • Bandruptur
  • Muskelfaserriss
  • Sehnenruptur

Worin unterscheidet sich die Sportmassage von der klassischen Massage?

Die Sportmassage ist eine Ergänzung zur klassischen Massage. Hier geht der Therapeut auf die Bedürfnisse des Sportlers sowie die speziellen Probleme der Sportart ein. Dadurch, dass aktive Sportler generell robuster aufgebaut sind, wird die Massage dementsprechend kräftiger durchgeführt und so der Körper auf eine bevorstehende körperliche Beanspruchung vorbereitet und durchblutet. Während des Sports entstandene Krämpfe können mit den Dehnungsgriffen, die zur Sportmassage gehören, behandelt werden. Nach dem Sport wird regenerativ und lockernd massiert.

Welche weiteren Behandlungsmaßnahmen bzw. Behandlungsformen werden gerne mit der Sportmassage kombiniert angewandt?

Diese Behandlungsmaßnahmen werden gerne mit der Sportmassage kombiniert: